Schriftzug: Armut lindern in Österreich

Aktuelle Position: Startseite > Vereinstätigkeit

Vereinstätigkeit

Verein

Armut lindern - Icon Leider sind viele Menschen in Österreich arm oder armutsgefährdet. Wir sammeln Sachspenden und geben diese an Bedürftige weiter. Durch Ihre Sachspenden kommen Menschen, die sich gerade in einer finanziell schwierigen Situation befinden, zu Dingen des täglichen Gebrauchs die sie sich selber momentan nicht oder nur sehr schwer anschaffen könnten.

Wenn die gering gehaltenen, laufenden Lebenskosten abgedeckt sind, sind meist auch die Mittel erschöpft. Für Anschaffungen bleibt nichts mehr übrig. Kleidung, Spielzeug oder gar ein Fahrrad für die Kinder, Freizeit- und Sportartikel, brauchbare Schuhe für die ganze Familie, Hygieneartikel in ausreichender Menge... - es mangelt an Dingen, die man für selbstverständlich halten dürfte. Vielleicht können Sie nachvollziehen, welche Bedeutung die Sachspenden für Menschen in der beschriebenen Situation haben.

Wir nehmen keine Geldspenden an. Wenn Sie Geld spenden wollen, wenden Sie sich bitte an eine Organisation die dafür ausgerichtet ist Spendenmittel an der richtigen Stelle einzusetzen.


Armut lindern in Österreich

Es gibt in Österreich sehr viele Familien die unter der Armutsgrenze leben ... Blume im Frühling Wir wollen versuchen, ein bisschen zu helfen. Deshalb investieren wir unsere Freizeit um Sachspenden zu sammeln, diese abzuholen, zu sortieren und dann zu Familien zu bringen, denen es nicht so gut geht wie vielen von uns.

Wir möchten Sachspenden "eins zu eins" an Familien die Hilfe brauchen, weitergeben. Aus eigener Erfahrung wissen wir, das man sehr viele Dinge hat, die man selber nicht mehr braucht - zum Wegschmeißen zu Schade. Freunde und Bekannte haben meistens auch keinen Bedarf dafür. Genau diese Sachen können aber von ärmeren Menschen sehr dringend gebraucht werden.

Wir können Ihre Sachspenden in Wien, Niederösterreich und im Burgenland abholen. Wir bieten eine Gratisabholung der Sachspenden an. Das heißt, wir übernehmen den Transport.
Da wir das alles in unserer Freizeit machen, bitten wir um Verständnis, wenn es oft ein paar Tage dauert bis wir Zeit dafür haben.

Wir möchten auch Tieren helfen. Manche Menschen kommen vorübergehend in eine finanzielle Notlage und können sich das Futter für ihre Tiere nicht leisten. Ebenso mangelt es in vielen Tierheimen an den Mitteln um genügend Futter und Zubehör für alle Tiere anzuschaffen. - auch da könnte Ihre Sach- oder Futterspende helfen, die Not zu lindern.


Keine Bilder im Internet

Wir werden manchmal gefragt warum wir keine Bilder bei den Übergaben der Sachspenden machen und diese dann im Internet veröffentlichen. Es hätte eine gute Werbewirksamkeit. Ausserdem bekämen Menschen die unsere Tätigkeit nicht kennen, eine bessere Vorstellung davon, was man mit Sachspenden bewirken kann.

Wenn solche Bilder nur Fremde sehen könnten, wäre das wahrscheinlich kein Problem. Man kann jedoch davon ausgehen, dass auch Menschen aus dem sozialen Umfeld der Betroffenen, die Bilder sehen würden. Deshalb wäre die Gefahr gegeben, die Stigmatisierung und Ausgrenzung der ohnehin armen Menschen noch zu verstärken. Um das zu vermeiden, werden wir weiterhin auf Bilder-Veröffentlichung verzichten.


Für heuer geplant:

Es gibt bei den einzelnen Punkten in der Jahresplanung gegenüber dem Vorjahr kaum Änderungen.

Bitte helfen auch Sie mit, zu helfen - DANKE


Flohmarkt

Für einen kleinen Teil der Sachspenden die wir bekommen (haben), gibt es bei den von uns betreuten Menschen (Familien) leider keinen Bedarf. Deshalb werden wir versuchen, diese auf Flohmärkten zu verkaufen. Der Erlös wird ausschließlich für Vereinszwecke verwendet: Wir kaufen dafür dringend benötigte Dinge wie Lebensmittel, Tiernahrung, Putzmittel, Washpulver, Duschgel, Haarshampoo und Seife. Ebenso werden wir versuchen einen Teil der laufenden Unkosten damit abzudecken.


[zum Seitenanfang]
   
Aktualisiert am: 23.12.14 XHTML 1.0 Strict CSS level 3